Ricotta-Vanille-Mousse mit Cookiecrunch

0 Comments

Zutaten:

Cookies:
125 gr Butter
125 gr brauner Zucker
1 Ei
175 gr Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 gr weiße Schokolade
75 gr Nüsse (nach Wahl)

Mousse:
200 gr Schlagsahne
1 Pk. Vanillezucker
150 gr cremiger Ricotta
200 gr Vollmilchjoghurt
4 EL Zucker
2 EL Vanillesoßenpulver

Zubereitung:

Butter, Zucker und Ei mit den Quirlen des elektr. Handrührgerätes glattrühren.
Mehl, Backpulver und Salz gut mischen und unterrühren.

Schokolade und Nüsse grob hacken und unter den Teig mischen

Teig esslöffelweise mit Abstand auf das Backblech oder den Zauberstein setzen, nach Belieben mit dem Messerrücken oder der Hand etwas flach drücken. Schoko-Cookies im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 12 – 17 Minuten backen.

Die Cookies dürfen noch ein wenig soft aus dem Ofen kommen. Vom Backblech oder Zauberstein nehmen und abkühlen lassen.

Sahne steif schlagen, dabei Vanillezucker einrieseln lassen. Ricotta, Joghurt und Zucker verrühren.
Soßenpulver einrühren, Sahne unterheben.

Cookies in den Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einer Kuchenrolle fein zerbröseln.

Die Hälfte der Ricotta-Vanille-Mousse in vier Dessertgläser füllen und die zerbröselten Cookies, bis auf ca. 1 EL, darauf geben. Restliche Mousse darauf verteilen.

Mit übrigen Cookiebröseln bestreuen und ca. 1 Stunde kaltstellen.